TaylorMade M2 Driver


Nachdem der sportliche TaylorMade M1 Driver sehr viel auf der Tour zu sehen ist, ist nun auch der leichter zu spielende TaylorMade M2 Driver verfügbar. Während der M1 Driver eher für Handicap unter 15 geeignet ist, ist der M2 für alle Golfer unabhängig vom Handicap zu empfehlen.

Der M2 hat ebenso wie der M1 eine Krone aus Komposit Material, die es ermöglicht, mehr Gewicht weiter hinten und unten zu positionieren. Das hilft für mehr Fehlerverzeihbarkeit.

Die verfügbaren Lofts mit 9,5 - 10,5 und die HL Version decken, in Verbindung mit den Verstellmöglichkeiten, alle benötigten Varianten ab.

Der Sound ist gut, der Driver hört sich satt an und hat einen sehr guten Smash-Faktor. Die Mehrzahl meiner Drives lag bei einem Smash von 1,50 - 1,52. TaylorMade hat hier klar das maximal erlaubte erreicht! Hier die Werte meines besten Drives mit nicht ganz voller Geschwindigkeit und Stiff Schaft:

Schwunggeschwindigkeit: 95,2 mph
Smash: 1,52 !!!
Ballgeschwindigkeit: 144,5 mph
Startwinkel: 13,2 Grad
Spin: 2575 rpm
AoA: +4,1 Grad
Flugweite: 218,8 m
Total: 240,0 m

Neben den Fujukura Pro Herrenschäften, bzw. TM Reax 45 Damenschaft, gibt es viele weitere Schaftoptionen. Hier hat TaylorMade deutlich zugelegt, was für uns ein sehr wichtiger Faktor beim Fitting ist.

Die Standardlängen liegen bei 45,75“ für Herren und 44,5“ für Damen. Das könnte nach unserem Geschmack ruhig ein wenig kürzer sein. Für Herren würde ich mir 45,25“ und für Damen 44“ als Standard wünschen. Aber das können wir bei gefitteten Drivern problemlos berücksichtigen. Immerhin sind damit die Zeiten der Driver mit Längen über 46“ vorbei.
Für Damen ist auch der TaylorMade Kalea eine gute Alternative, insbesondere da der Driver in einer Standardlänge von 43“ gefertigt wird.

Nachdem der M1 Driver sehr hochpreisig ist (599€ UVP), steht für den TaylorMade M2 ein Preis von 449€ UVP in der Liste.

Besonders zu erwähnen ist, dass TaylorMade in 2016 keine weiteren neuen Driver auf den Markt bringen wird. Nachdem in früheren Jahren alle 6 Monate ein Modellwechsel vollzogen wurde, ist der Zyklus nun wieder in einem vernünftigem und nachvollziehbarem Zeitraum angekommen.