Callaway XR 16 Driver


Callaway bringt einmal im Jahr einen neue Version des XR (vorher XHot, X2 Hot) Drivers auf den Markt. Der Driver ist als XR 16 und XR 16 Pro erhältlich. Dabei ist der XR Pro ein wenig kompakter, ansonsten aber ebenso auf Fehlerverzeihbarkeit konstruiert.

Der XR 16 ist in drei Lofts, 9 - 10,5 und 13,5 Grad , die Damenversion in 10,5 und 13,5 Grad erhältlich. Durch das verstellbare Hosel kann der Loft dann noch um -1 bis +2 Grad angepasst werden, was aus unserer Erfahrung eine sehr gute Möglichkeit ist, insbesondere wenn sich der Schwung noch entwickelt.

Die XR 16 sind vor allem sehr einfach zu spielen und haben auch außermittig getroffen noch eine gute Weite.
Mein erster Test mit dem XR 16 mit 9 Grad Loft und Stiff Schaft machte richtig Spaß!
Der Sound ist sehr gut, der Driver hört sich schnell an und hat einen sehr guten Smash-Faktor. Die Mehrzahl meiner Drives lag bei einem Smash von 1,50 - 1,52. Callaway hat hier klar das maximal erlaubte erreicht! Hier die Werte meines besten Drives mit nicht ganz voller Geschwindigkeit:

Schwunggeschwindigkeit: 96,7 mph
Smash: 1,52 !!!
Ballgeschwindigkeit: 146,8 mph
Startwinkel: 16,6 Grad
Spin: 2210 rpm
AoA: +4,9 Grad
Flugweite: 230,6 m
Total: 250,3 m

Als Schäfte wird in diesem Jahr der Fujukura Speeder Evolution 565 Red von Light bis X-Stiff angeboten. Der Schaft wiegt ca. 60g und liegt damit im mittlerem Gewichtssegment.
Für die Damendriver wird wird ein 49g leichter Mitsubishi Schaft angeboten.

Die Standardlängen liegen bei 45,75“ für Herren und 44,75“ für Damen. Das könnte nach unserem Geschmack ruhig ein wenig kürzer sein. Für Herren würde ich mir 45,25“ und für Damen 44“ als Standard wünschen. Aber das können wir bei gefitteten Drivern problemlos berücksichtigen.