Mitsubishi Rayon Diamana Blue S+ Driverschaft


im Original von Russ Ryden, Fit2Score auf www.golfshaftreview.info
Für die neuen Titleist 915 Driver werden die Diamana Red, White und Blue Modelle als Standardschaft verwendet. Anders als bei den Titleist 913 Driver werden sie in derselben Optik wie die originalen Diamana Schäfte verwendet. Der Schaft ist silbern und der Hintergrund des Diamana Schriftzugs ist rot, blau oder weiß.
Die Schäfte entsprechen bis auf den etwas höherem Torque den bisherigen Modellen. Wir habe Testschäfte der Diamana Blue Version und einige Diamana White Modelle erhalten. Die Messungen der verbleibenden Diamana White und Diamana Red Schäfte werden nachgereicht.

Das Design der Diamana Blue ist das vermutlich am meisten kopierte Driver Schaftdesign das ich je gesehen habe. Es ist passend für Golfer mit einem schnellen Schwung einer harten Transition. Das Profil hat einen im Vergleich zum Griff und Tip Bereich eher weichen mittleren Bereich..

Die Diamana+ Schäfte sind in 2015 für viele Driver erhältlich, bei den meisten ohne Aufpreis.
Die durchschnittliche funktionale Rundheit der Testschäfte ist bei 99,4% mit einer Standardabweichung von 0,3%. Solch eine hervorragende Qualität gab es vor einigen Jahren kaum, insbesondere bei Serienschäften.

Die leichteren Schaftvarianten haben einen etwas weicheren Tip Bereich, bei den schwereren Varianten ist der Tip Bereich härter.

Als Standardschaft werden die 60 Gramm Schäfte in den Titleist 915 Drivern und die 70 Gramm Schäfte im den Titleist 915 Fairway Hölzern verwendet. Diese sind in den meisten Fittingcarts enthalten.

Das Gefühl der Diamana Schäfte ist einzigartig. Man kann es gut mit dem Gefühl zu vergleichen, das man beim Klatschen mit hohlen Handflächen hat. Das Gefühl und der Klang des dumpferen Klatschens ist typisch. Das gute und angenehme Gefühl bei mittigen Treffern macht süchtig.